ÖDP stellt EU- Experten an Spitze der Europaliste

Die Liste der ÖDP zur Europawahl im Mai 2014 wurde von Prof. Dr. Klaus Buchner angeführt. Er ist Atomphysiker und hat 2009 mit Teilerfolgen gegen den EU- Vertrag von Lissabon geklagt. Er besitzt daher viel EU- Detailwissen und wird so eine wesentliche Bereicherung des Europa-Parlamentes sein. Ein herzliches Danke an alle Wählerinnen und Wähler, die mit ihrer Stimme Dr. Buchner im Mai 2014 in das EU- Parlament gebracht haben, ÖDP Bergisches Land

Freitag, 11. November 2011

Themen für den Kreisparteitag: Erfolge mit Name- Power sind machbar!

Abs.
Ökologisch Demokratische Partei (ÖDP) Bergisches Land
Büro Oberberg
Freiligrathstr. 2
42477 Radevormwald
Internet:
Felix Staratschek (Autor des Antrages):
Antrag an den 43. Bundesparteitag der Ökologisch Demokratischen Partei (ÖDP) des Kreisverbandes Bergisches Land
(Hier im Internet wurden aus strategischen Gründen einige Wörter verdeckt oder gelöscht. In der ÖDP wird dieser Text im Original verbreitet. Wer mehr wissen wollte, musste zum Parteitag kommen. Ich habe jedoch im August 2012, nachdem dies hier im April 2012 von der ÖDP abgelehnt wurde, die Verdeckung weitgehend aufgehoben.)
 
 
Der Bundesparteitag möge beschließen:
 
 
1. Die Vorstände der ÖDP erarbeiten eine Strategie für den Fall, dass bis zur Europawahl 2014 mit den der Kurzbezeichnung ÖDP kein Wahlerfolg erreichbar ist.

2. Die Strategie sieht vor, mit einer neuen Kurzbezeichnung, die die Wähler emotional besser anspricht das ÖDP zu ersetzen. Wir bleiben die "Ökologisch Demokratische Partei", aber die drei Buchstaben ÖDP sollen durch eine Ganzwortbezeichnung ersetzt werden, Alle Mitglieder bleiben aufgerufen, sich aktiv an die Findung einer neuen Kurzbezeichnung in ganzen Worten zu beteiligen.

3. Die Vorstände der ÖDP sollen die Wahlergebnisse der letzten Jahre analysieren und dadurch ermitteln, welche ganzen Wörter das ÖDP sinnvoll ersetzen können.

4. Die Vorstände der ÖDP sollen prüfen, welche juristischen Folgen akut eine Änderung der Kurzbezeichnung haben kann und ob evt. gegen diese Folgen geklagt werden kann.

5. Die Vorstände sollen zu jeden Parteitag bis 2014 Rechenschaft ablegen, was diese in dieser Angeleinheit unternommen haben, was diese festgestellt haben und was diese als nächsten Schritt planen.

6. Bei einem Ausbleiben anderer Erfolge soll die Namensaktualisierung spätestens im Jahr ..... vollzogen werden.

7. Die Landesverbände der ÖDP sollen prüfen, für welche Landtage Wählergemeinschaften antreten dürfen. Dort kann die ÖDP eine Wählergemeinschaft initiieren und neue Kurznamen schon vor 2014 testen.

Begründung:

Der Kreisverband Bergisches Land betrachtet mit Sorge die jahrlange Stagnation in der ÖDP! Die ÖDP- Mitglieder leisten lokal sehr gute Arbeit, schaffen es aber nicht, daraus Flächenergebnisse zu machen.
Gleichzeitig haben andere kleinere Parteien Wahlerfolge, die weder durch die Zahl ihrer Mitglieder noch durch andere Aktivitäten begründbar sind. Diese Parteien gewinnen einen deutliche besseren Anteil der Wählerschaft als die ÖDP für sich, von dem die ÖDP- Mitglieder nur träumen können.
Das Problem ist: Die ÖDP- Hochburgen sind im Land verteilt, wie die Windpocken auf der Haut. Lokal werden z.T. zweistellige Ergebnisse erzielt, aber die Fläche um die Hochburg herum zieht diese besten Ergebnisse nach unten in den Promillebereich.
Selbst bei der Europawahl 2009 schaffte die ÖDP aus eigener Kraft keine 0,5%! Nur die Wahlempfehlung durch die kommunistische MLPD zugunsten der ÖDP hat dafür gesorgt, dass wir ca. 500 Stimmen mehr hatten, als für 0,5% nötig sind. Die MLPD hatte 2009 zur Bundestagswahl 29.000 Stimmen, ein 58stel davon weniger für uns, und die ÖDP wäre jetzt ohne Wahlkampfkostenerstattung pleite.
Zur Diskussion über einen Kurznamen siehe auch diesen Beitrag

Ergebnisse der Bundestagswahl 2009:

Hier mal die Ergebnisse der ÖDP und der Parteien mit ganzen Namen
Partei/
Listen/Gesamt/ Bay/ RhPf/ SH/ MP/ Ham/ BW/ Nsa/ Saar/ Brem/Bran/ SaAn/ Berl/ NRW/ Hess/Thür
Rentner
3---0,1---------
---------1,0-------------
--0,7------------------------------------------------------------0,4---------------------
Piraten
15---2,0---2,0--
----1.9----2,1----2,3----2,6--2,1--2,0---1,5---2,4---2,5--2,4---3,4--1,7-
---2,1-----2,5
ÖDP
8---0,3-----1,1--
----0,3-------------------0,3-0,5--0,1------------
-----------------------0,2----0,1------------0,4
Tierschutz
6-0,5-----0,6-------------
-----------------------0,7----0,8--------------------
--------------1,4----0,6----1,0
Familie
4--0,3-----0,7-
------1,0---------------------
----------------------------------1,5-------------------0,6
Fakt ist, die Familienpartei holt in 4 Ländern fast so viele Stimmen, wie die ÖDP in 8 Ländern, die Tierschutzpartei holt in nur 6 Ländern die Wahlkampfkostenerstattung und auch die Wahlergebnisse der "Rentner" lassen sich sehen.

So wurde 2002 zur Bundestagwahl gewählt.


Hier habe ich noch von allen Ländern die Detailergebnisse vorliegen:
________ÖDP / Tierschutzpartei / Familie / Graue
Bund____57.044 ./ 159.505 /... 30.066 / 11.4336
NRW_____ 4.837 / 38.106 .../... 22.852 / 2.2247
Berlin_____2.333 / ------------ / ------------ / 15.883
Ba Wü ___11.600 / 27.465... / ------------ / 10.152 Besonderheit: Die ÖDP hatte schon bessere Ergebnisse und ist kommunal regional gut vertreten
Bayern___ 26.981 / 24.427 .../ ------------ / 7.295 Obwohl die ÖDP hier die beste kommunale Basis hat, erreicht die Tierschutzpartei ohne jede Basis fast Gleichstand
Thüringen.. 3.139. / ------------ / -------------/ 5.989
Hessen...... 2.422../ 18.724 ..../ ------------ / 6.427
Nie Sachs.. 1.739 ./ 17.536 ..../ -------------/ 7.255
Rheinl Pfalz 3.957 / 19.308 ..../ -------------/ ---------
Saarland ------------/ ------------- /... 7.214 .../ 3.421 Die Familienpartei holt im kleinen Saarland mehr Stimmen als die ÖDP in viel größeren Bundesländern.
In zwei Bundesländern holt die Familienpartei mehr als die Hälfte der Stimmen, die die ÖDP in 8 Ländern holte. Das hat mich schon vor der Europawahl 2004 veranlasst, Dr. Buchner vorherzusagen, dass die ÖDP von der Familienpartei und der Tierschutzpartei deutlich überholt werden wird. Da Graue, Tierschützer und Familienpartei keine personale Basis haben, die einen besseren Wahlkampf erlaubt, als ihn die ÖDP bot, war schon damals klar, dass alleine die Ganzwort- Abkürzung dieser Parteien für deren Wahlerfolg zuständig ist.

Weitere Ergebnisse der Familienpartei:

Europa
Wahl 2004: 1% (ÖDP: 0,6%)
Wahl 2009: 1% (ÖDP gerade noch 0,5%)
Berlin:
EW 2004: 1,2%
EW 2009: 0,7%
LTW 2009: tritt nur in einem Bezirk an, dort über 1% (ÖDP: 0,1%)
Bremen
EW 2004 0,6%
Hamburg
EW 2004 0,4%
Mecklenburg Vorpommern:
EW 2004: 1,9%
LTW 2006: 1,2%
EW 2009: 2,4%
LTW 2011: 1,7% (ÖDP 0,1%)
Bundestagswahl
2005: 0,4% (BW, BAY, NRW, Saar, RP, SH - UU mit ÖDP- Hilfe, nur wegen vorgezogener Wahl 0,5% verfehlt)
2009: 0,3% (nur Saar, NRW, RP, BAY) (ÖDP: 0,3% in mehr Ländern)
Baden Württemberg
EW: 1%
BTW 2005: 0,8% Odenwald 2,1% Bruchsal 2,0% Rottweil 3,7% Zollernalb 2,3%
EW 2009: 1%
Bayern (hier ist die ÖDP relativ stark)
BTW 2005 0,6% Ingol. 1,2% Münch.S. 0,8% Mün.W-M 1% Regensb. 1,5%
EW 2009: 0,5%
BTW 2009: 0,7%
Brandenburg
KW 2003: Potsdamm 4,6% Liebenwerda 4%
LTW 2004: 2,6%
BTW 2005: Oberhavel 2,3% Potsdam 1,6%
EW 2009: 2,2%
Hessen
EW 2004: 0,8%
BTW 2005 Bergstraße 1,2%
EW 2009: 0,5%
NRW
EW 2004: 0,7%
LTW 2005 Neuss 1,1% Mülheim 1,5% Paderborn 1% u. 0,9% Höxter 1,2%
BTW 2009: 0,5%
BTW 2005: 0,2% Duisburg I 0,9% Essen I 1% Höxter 1,2% Paderborn 1,2%
Rheinland Pfalz
EW 2004; 1,15
BTW 2005: 1,1%
EW 2009: 0.9%
BTW 2009: 1%
Saarland
EW 2004: 2,5%
KW 2004 Saarpfalzkreis 5,9% St. Ingbert 9,5%
LTW 2004: 3% Neunkirchen 3,7, Saarbrücken 2,5, Saarlouis 2,5
BTW 2005: 2,1% Saarbr. 1,9 Saarlouis 2,0 St. Wendel 2,9 Homberg 3,3
EW 2009: 1,9%
BTW 2009: 1,5%
Schleswig Holstein
EW 2004: 0,6%
LTW 2005 0,8%
BTW 2005: 1,2% Steinburg 1,6% Kiel 1,1% Plön 1,3%Segeberg 1.3% Ostholstein 1,2% Lübeck 1,2%
EW 2009: 0,9%
Thüringen
EW 2004: 1,5%
BTW 2005 Nordhausen 1,7% Suhl 1,6%
EW 2009: 2,4%
Sachen Anhalt
KW 2004 Stendal 2,6%
EW 2009: 2,6%
Niedersachen:
EW 2004: 0,7%
EW 2009: 0,6%

Weitere Ergebnisse der Tierschutzpartei:

Bund:
EW 2004: 1,3% (ÖDP: 0,6%)
EW 2009: 1,1% (ÖDP gerade noch 0,5%)
BTW 2009: 0,5%
Baden Württemberg
BTW 2009: 0,7%
Bayern
BTW 2009: 0,6%
Berlin
BTW 2009: 1,4%
LTW 2011: 1,5% (ÖDP: 0,1%)
Hessen
BTW 2009: 1%
Niedersachsen
BTW 2009: 0,8%
NRW
BTW 2009: 0,6
LTW 2010: 0,6
Sachsen
LTW 2009: 2.1%
Sachsen Anhalt
LTW 2011: 1,6% (ÖDP 0,2%)
Beide Parteien haben je ca. 1000 Mitglieder.

Wie kann die ÖDP ähnliche Erfolge haben?

Ganz einfach, die ÖDP braucht einen Namen, der von alleine Wähler zieht, so wie bei den beiden angeführten Parteien.
Der Kreisverband Bergisches Land empfiehlt den Namen
FAMILIE & UMWELT - Die Ökologisch Demokratische Partei
Dabei ist FAMILIE & UMWELT die neue Kurzform, die das ÖDP ersetzt. Einzig auf Plakaten und Flugblättern kann ÖDP weiter verwendet werden, wenn das für den Übergang oder regional gewünscht ist. Dieser Name "FAMILIE & UMWELT" soll zunächst nur die Diskussion anregen, da es der Kreisverband Bergisches Land sehr begrüßen würde, wenn ein oder mehrere kluge Köpfe einen noch besseren Vorschlag liefern. Im Folgenden soll aber anhand des Namens "FAMILIE & UMWELT", den der Kreisverband Bergisches Land darstellt die Wirkung einer Kurzbezeichnung in ganzen Wörtern gezeigt werden.
Hier ein Plakatvorschlag, um des zu visualisieren:
Was passiert wenn Fußballmannschaften Schiedrichter finanzieren?
Was passiert, wenn Konzerne Politiker finanzieren?
Was passiert, wenn Wähler nur Parteien wählen, die keine Konzernspenden annehmen?
Frei von Konzernspenden, umwelt- und familienfreundlich,
Diesmal FAMILIE & UMWELT wählen
Die Ökologisch Demokratische Partei
(ÖDP)
Mit ÖDP kann keiner was anfangen, der Name ist immer erklärungsbedürftig. Aber alle Wahlen seit der Jahrtausendwende zeigen, dass die richtigen Wörter als Parteikürzel spontan Wähler im Prozentbereich erreichen, ohne dass nach der Wahlzulassung auch nur ein Finger gerührt wird, ein Infostand abgehalten wird, Flugblätter verteilt werden oder Plakate geklebt wurden..
Alleine der Name macht es.
Um den gleichen Erfolg mit ÖDP zu erreichen, müsste jedes ÖDP- Mitglied mindestens 5.000 Flugblätter pro Wahl verteilen. Wichtig ist für den ersten Wahlerfolg alleine die Kurzform des Parteinamens, die einem einen Grunderfolg schenkt, den man mit weiterer Aktivität ausbauen kann. Ohne diesen Grunderfolg verheizen wir uns nur selber.
Namenszusätze bringen nichts, da die nicht im Feld für die Kurzform des Parteinamens stehen und deutlich weniger auffallen. Wir leben in einer oberflächlichen Zeit. Die Botschaft muss schnell sitzen, ohne viel suchen und nachdenken. ÖDP für sich hat keine Botschaft.
 
FAMILIE & UMWELT dagegen hat viele Botschaften:


1. Es ist dass, was sich die Mehrheit wünscht, .......


2. Es ist dass, was uns von den Grünen unterscheidet, die ......


3. Es spricht auch die Leute an, die mit der CDU/CSU unzufrieden sind.


4. Es ist die einfachste Kurzbeschreibung unseres Programm, dass erreichen will, dass.....


5. Es erweitert unseren Parteinamen um Themen, die jeder sofort versteht.
a) Ökologie ist die Lehre von den Wechselwirkungen der Lebenwesen mit ihrer Umwelt.
b) Demokratie ist eine Staatsform, wo das Volk nicht von Machtwillkür bevormundet wird. Echte Demokratie haben wir akut nicht.
c) Als Partei sind wir ein Teil der Gesellschaft, der etwas wichtiges einzubringen hat.
d) FAMILIE ist das, wo die meisten von uns.....
e) UMWELT ist der ........., in dem wir .......

FAMILIE & UMWELT wäre ein Alleinstellungsmerkmal.


Die Familienpartei wird keine Zukunft haben, wenn wir diesen Namen annehmen. Viele Mitglieder der Familienpartei warten nur darauf, dass wir endlich diesen Namen annehmen, dann kommen die zu uns. Der Rest wird keine Partei mehr am Leben halten können. Die AUF ist noch zu klein und benutzt noch eine Buchstabenabkürzung, die genauso wirkungslos ist, wie ÖDP. Mit FAMILIE & UMWELT würden wir viele
Wahlkampfkostenerstattungen schaffen und könnten uns viel bessere Wahlkämpfe und Aktionen leisten.

Alle Diskussion über die Verwendung unserer kleinen Geldmenge wären beendet, wenn wir diesen Namen hätten und bei jeder zweiten Wahl die Wahlkampfkostenerstattung erreichen würden.

Beispiele zur Wirkung auf dem Wahlzettel:

Hier mal ein Vergleich von ÖDP und FAMILIE & UMWELT auf dem Wahlzettel. Stellen Sie sich bitte vor, sie sind ein normaler Wähler in einer Region, wo noch kein ÖDP-ler aktiv ist und alleine der Blick auf den Wahlzettel entscheidet, wo Sie Protest wählen. Wo würde hier ihr Wahlkreuz hingehen? Lesen Sie die Namenszusätze?
O PBC
|PBC Der neue Kunststoff
______________________________
______________________________
O FAMILIE
| Familienpartei Deutschlands
______________________________
______________________________
O Tierschutzpartei | Mensch Umwelt Tierschutz- Die Tierschutzpartei
______________________________
______________________________
O FAMILIE & UMWELT   FAMILIE & UMWELT- Ökologisch Demokratische Partei
______________________________
______________________________
O AUF
I AUF Arbeit Umwelt Familie- Christen für Deutschland
______________________________
______________________________
O ödp
I ödp Ökologisch Demokratische Partei
______________________________
______________________________
O ÖDP
| Ökologisch Demokratische Partei (ÖDP)
______________________________
______________________________

Fakt ist, wenn die ÖDP sich FAMILIE & UMWELT nennt, wird es keine Familienpartei mehr auf den Wahlzetteln geben. Die AUF ist noch zu klein, um uns mit vielen Landeslisten zu stören. Noch haben wir die Chance mit einen neuen Namen durchzustarten. Würde uns eine Änderung der 5%- Hürde gelingen, wie im parallelen Antrag vorgeschlagen, würden wir mit den neuen Kurznamen in viele Landtage einziehen. Bleiben wir beim ÖDP, werden wir mit einer besseren 5%- Hürde nur der Familienpartei, der Tierschutzpartei, einigen Freien Wählern und auch einigen Extremisten (und der FDP) den Weg in die Landtage und den Bundestag ebnen. Die ÖDP würde mit ihren drei Buchstaben bei den meisten Wahlen leer ausgehen. FAMILIE & UMWELT ist daher aus Sicht des Kreisverbandes Bergisches Land ein Name der Zukunft, Erfolg, Wachstum und politischen Einfluss schafft. Der Kreisverband Bergisches Land will die Mitglieder der ÖDP mit diesem Antrag nicht überrumpeln. Wir wollen die notwendige Diskussion anstoßen und sehen, ob anderen noch bessere Ideen einfallen. Wir wollen auch Sebastian Frankenberger eine Chance geben, seine Strategien zu testen.
Aber angesichts einer Kette von schlechtesten Wahlergebnissen und der Aussichtslosigkeit, außerhalb von Bayern mit ÖDP einen Fuß in die politischen Türen zu bekommen, halten wir einen Ersatz von ÖDP durch einen besseren Kurznamen für sehr sinnvoll. Sollten sich unsere Sorgen wider erwarten nicht bestätigen, kann ja immer noch mit ÖDP weiter gemacht werden. Sollten aber bis 2014 die Wahlergebnisse auf dem Niveau der letzten Jahre bleiben, muss ...... die Notbremse gezogen werden. ..... ......... Wir bleiben ja in der Langform die "Ökologisch Demokratische Partei".
Auch in Bayern stagniert die ÖDP seit 1990 im Bereich um die 2%. Die Piratenpartei hat in Bayern die meisten Mitglieder pro Einwohner in einem Flächenland. Es würde mich nicht wundern, wenn 2013 die Medien die ÖDP wieder ignorieren, aber die Piraten hofieren, da die ja in Berlin schon drinnen sind. Der Name, den die ÖDP Bergisches Land hier vorschlägt, hätte der ÖDP bei vielen Wahlen Ergebnisse beschert, wie diese die Piraten vor der Berlinwahl mehrfach hatten. Damit wären wir vielleicht schon in einen Landtag eingezogen, da wir uns wesentlich bessere Wahlkämpfe hätten leisten können. Die Ideen für bessere Namen waren in der ÖDP vorhanden: ARBEIT UMWELT FAMILIE war 2005 der Plakatspruch der ÖDP in NRW. Aber es stand eben nur hier und da auf Plakaten und nicht groß auf allen Wahlzetteln direkt neben dem Kreis für das Wahlkreuz. Und genau neben diesen Kreis für das Wahlkreuz müssen wir die Schlüsselbegriffe platzieren, die in der Lage sind, Wähler anzusprechen. ..... .....
"Namepower" ist, das haben viele Wahlen bewiesen, kräftiger und erfolgreicher als "Manpower"! ÖDP ist leider frei von jeder "Namepower".
Aber es bringt auch nicht jeder Name Erfolg: Zentrum, Volksabstimmung, Violette haben bei der Bundestagwahl 2009 nichts gebracht. Anscheinend müssen auf einem Blick mit dem Namen Emotionen angesprochen werden, damit dieser einen Starterfolg bringt, den man dann mit Arbeitskraft ausbauen kann. FAMILIE hat ......., das ......., der das Potential von ÖDP weit überschreitet. Da mir aber FAMILIE alleine zu wenig ist und ARBEIT-UMWELT-FAMILIE wir uns schon von der AUF haben klauen lassen, bittet der KV Bergisches Land alle Mitglieder, Kreisverbände, Arbeitskreise und Vorstände sich mit dem Namen FAMILIE & UMWELT auseinander zu setzen oder besser wirkende Namen als Kurzform für unsere "Ökologisch Demokratische Partei" zu entwickeln.
FAMILIE & UMWELT Die Ökologisch Demokratische Partei
das bringt
Prozente statt Promille
Mitglieder statt Austrítte
Motivation statt Resigantion
Schubkarft statt Burn Out
Aktionen statt Bedauern, was nicht geht
Klagen vor Gericht, wo Dinge undemokratisch oder ungerecht sind, was wieder Ergebenisse verbessert
Beachtung in den Medien statt weglassen der Promillegruppen
Umsetzung guter Konzepte statt korrupter Politik
Als Gruhl die Buchstaben ÖDP auswählte, waren solche Parteienkürzel üblich und er konnte noch nicht absehen, was für Gruppen alles hinzu kommen. Aber der KV Bergisches Land ist sich sicher, wenn Gruhl diese Analyse vorgenommen hätte, die wir aufgrund vieler Wahlergebnisse ermittelt haben, würde er das ÖDP beiseite legen, um mit
FAMILIE & UMWELT Die Ökologisch Demokratische Partei
seine Ziele zum Erfolg zu führen. Das man noch einige Jahre das ÖDP in Klammern auf Flugblätter und Plakate setzt, mag sinnvoll sein, aber die vielen Neuwähler, die ein anderer Name bringt wiegen stärker, als ein paar Leute, die uns ohne ÖDP nicht wählen. Mit ÖDP wählen uns noch mehr nicht. Wir können die Wahlen nur gewinnen, wenn wir uns auf die Mentalität der Wähler einstellen. Und wenn Wähler im Prozentbereich spontan Parteien mit Ganzwort- Abkürzungen wählen, ist es ein enormes Umwelt-, Demokratie- und Menschenrechtsverbrechen an dem Kürzel ÖDP zu kleben, weil so unsere guten Konzepte nur Papiertiger ohne bedeutende Wirkung bleiben. Wir hängen an der Partei, die sich jetzt noch ÖDP nennt und möchten deren Erfolg. Inhaltlich wollen wir ja keine andere Partei, aber wir wollen für die Umsetzung der Inhalte Erfolge.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen