ÖDP stellt EU- Experten an Spitze der Europaliste

Die Liste der ÖDP zur Europawahl im Mai 2014 wurde von Prof. Dr. Klaus Buchner angeführt. Er ist Atomphysiker und hat 2009 mit Teilerfolgen gegen den EU- Vertrag von Lissabon geklagt. Er besitzt daher viel EU- Detailwissen und wird so eine wesentliche Bereicherung des Europa-Parlamentes sein. Ein herzliches Danke an alle Wählerinnen und Wähler, die mit ihrer Stimme Dr. Buchner im Mai 2014 in das EU- Parlament gebracht haben, ÖDP Bergisches Land

Sonntag, 28. Juli 2013

ÖDP- Politiker fordert Fernbushalt für das Bergische Land in Remscheid Lennep

Offener Brief an die Politiker in Remscheid

Abs. Felix Staratschek, Freiligrathstr. 2, 42477 Radevormwald
Verkehrspolitischer Sprecher der ÖDP Bergisches Land
Direktkandidat für den Bundestag im Oberbergischen Kreis

Sehr geehrte Damen und Herren!

Durch die Liberalisierung des Fernbusverkehrs könnte Remscheid an den öffentlichen Fernverkehr angebunden werden. Die Bushaltestelle Remscheid Lennep Bahnhof liegt Zentral im ÖPNV- Netz der Stadt und der Region. Da es nie möglich sein wird, einen Inter City nach Remscheid zu holen und die Zeit der Kurswagenverbindungen nach Süddeutschland leider lange vorbei ist, (auch Triebwagen können Kurswagen ziehen) besteht nun die Chance, wieder öffentliche Fernverkehrsverbindungen nach Remscheid zu bekommen. Auf der A 1 fahren Fernbusse an Remscheid vorbei Richtung Köln - Süddeutschland oder Dortmund - Norddeutschland.

Da Remscheid an der A 1 zwei Ausfahrten hat, wäre es für die Fernbusse kein Problem, zwischen diesen Ausfahrten die Autobahn zu verlassen und am Bahnhof Remscheid Lennep zu halten. Dort halten neben der Eisenbahn viele Remscheider Buslinien und auch aus Solingen, Wuppertal, Radevormwald, Hückeswagen, Wipperfürth, Gummersbach und Wermelskirchen kommt man hier umsteigefrei mit dem Bus oder Zug hin. Die Haltestelle Remscheid Lennep würde den Fernbussen mehr als 600.000 Einwohner der Region erschließen. Und zusätzlich ist die Anreise per Bahn auch für Düsseldorfer und Hildener immer noch attraktiv.

Wichtig ist eine attraktive Haltstelle, mit größeren überdachten Wartebereichen, getrennt für Raucher und Nichtraucher sowie ein Kiosk mit Zeitschriftenverkauf, Imbiss und Fahrkartenverkauf und einem beheizten Aufenthaltsraum. Hinweise auf Attraktionen der Region könnten die durchreisenden Busfahrgäste anregen, auch mal per Fernbus nach Remscheid oder ins Bergische Land zu fahren. Ideal wäre es den Bahnhof Lennep zu einem Hotel auszubauen, da man von hier aus nach der Busanreise leicht die ganze umliegende Region erreichen kann. Für Geschäftsleute, die hier was zu tun haben, ist das ein idealer Standort. Ebenso wäre dies zu Messezeiten ein gutes Quartier.

Ich bitte alle Verantwortlichen dafür zu sorgen, dass der Fernbusverkehr nicht an Remscheid vorbei fährt und in Lennep die zentrale Fernbushaltestelle im Bergischen Land entsteht. Wenn man den Busbetrieben gute Bedingungen schafft, dürften diese es sehr begrüßen, mit so einer kurzen Unterbrechung der Autobahnfahrt so viele weitere Fahrgäste zu erreichen. Und die Lebensqualität in Remscheid würde steigen, wenn Berlin, Bremen, Hamburg, die Nord- und Ostsee, Frankfurt, Brüssel, München, Warschau, Breslau, Krakau und andere Orte umsteigefrei erreichbar werden. Remscheid wird kein Knotenpunkt für Fernbusse werden, dafür liegt Köln zentraler, aber es ist der optimale Zustiegsort im Bergischen Land für alle Fernbusse, die über die A 1 fahren. Es ist also trotz einer zu erwartenden deutlichen Zunahme der Fernbusfahrten nicht damit zu rechnen, dass die zu viele Busse gleichzeitig in Lennep halten. Aber im Zubringerverkehr zum Fernbushalt dürften bei den Stadtwerken und auf der baldigen Diesel- S- Bahn die Fahrgastzahlen steigen. Dadurch würde ein Fernbushalt in Lennep die Wirtschaftlichkeit des ganzen ÖPNV erhöhen.

Viele Grüße, Felix Staratschek

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen